Blog-Artikel aus der Kategorie „Kurzgeschichten“


    Wie in der vorigen Geschichte erwähnt war mein Ex ein Angler. Das war zum einen ein Fluch aber manchmal auch ein Segen und vor Überraschungen war man nie sicher :scare:

    Kurz und gut, es kam wieder ein Kind ins Haus. Ansich nix schlimmes, aber diesmal sehr ungewöhnlich.

    Meistens ging er in Tübingen ans Stauwehr und für die Tiere ist das nicht ungefährlich, denn werden die erstmal runtergespült gibts meist kein Entrinnen. Diesmal aber hatte ein kleines Kerlchen einen Schutzengel.

    Gott sei Dank hat ein Angler immer einen Käscher dabei und somit hat er dem Kleinen das Leben gerettet, in die Jacke eingewickelt und mit nach Hause gebracht.

    Oh Himmel, ich bin aus allen Wolken gefallen, denn es kam ein kleines, flauschiges graues Etwas zum Vorschein und ich war auf der Stelle schockverknallt und hatte einen Zuckerschock vom feinsten :verliebt:

    Es war ein Babyschwan !!! :knuddelherz:


    In null komma nix war ich im Bad, hatte Wasser in die Wanne gelassen und den Schwan erstmal plantschen lassen. Anschließend hab ich mich mit einem

    Weiterlesen


    Mein Ex war Angler und immer für ne Überraschung gut. Die Badewanne war immer gut gefüllt, entweder mit Köderfischen, Karpfen oder sonstigen schwimmenden Exemplaren die ich erstmal rauskäschern musste wenn ich baden wollte :aufreg::panic:

    Eines Tages kam er nach Hause, machte die Jackentasche auf und drückte mir was flauschiges in die Hand. Ein Entenküken ! Einen Tag alt und ganz alleine, die Mutter wurde überfahren :weinen:Ich war sofort verschossen in das kleine Etwas das jede Menge Platz in meiner Hand hatte. So schnell wird man Entenmama.

    Wie es sich für eine Mutter gehört hab ich erstmal einen Schlafplatz für Quietschi hergerichtet, so nannte ich sie, eine Steroporkiste mit vielen Handtüchern ausgelegt und in Sicherheit gebracht, denn zwei Katzen belagerten ja auch noch unseren Haushalt . Dann kam auch schon die nächste Frage auf: Was frißt das Kind? Ich hab mich dann mit einem Handtuch bewaffnet, Brot zerbröselt und da die Entenmamas ihre Kinder ja auch immer füttern hab ich mir immer einen

    Weiterlesen